Damals und heute stark für die Gesundheit


Das Carl-Korth-Institut wurde 1978 zu Ehren von Prof. Dr. Carl Korth gegründet. Er war Pionier einer präventiven Medizin, die sich dem gesunden Menschen und der Krankheitsvorbeugung am Arbeitsplatz widmet. Die Gesellschaft für Arbeitsmedizin am Carl-Korth-Institut ist heute ein arbeitsmedizinischer Dienstleistungsbetrieb, der mehr als 200.000 Arbeitnehmer aus den verschiedensten Branchen betreut.

„Der Einsatz für die Gesundheit und Sicherheit von Beschäftigten macht sich für das Unternehmen schon nach kurzer Zeit bezahlt: gesunde Mitarbeiter sind produktiver, kreativer und motivierter. Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um die Arbeitsmedizin und zum betrieblichen Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen.“

Aus dem Carl-Korth-Institut ging 1998 das Zentrum für Arbeitssicherheit und medizinische Umwelttechnik GmbH hervor. Es betreut über 1000 Betriebe aus dem Gesundheitswesen, der Industrie und Lebensmittelbranche sowie eine Vielzahl von städtischen, schulischen und sozialen Einrichtungen.

„Verletzungen, Unfälle und berufsbedingte Erkrankungen können in einem Betrieb zu enormen Produktionsausfällen führen. Um dem vorzubeugen, unterstützt Sie das Zentrum für Arbeitssicherheit mit qualifizierten Sicherheitsingenieuren und Technikern systematisch und professionell bei der Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Ihrem Unternehmen. Wir beraten Sie gerne!“ (Dr. Max Hubmann)