Umweltmedizin

In vielen Fällen werden chronische Krankheiten beispielsweise durch Umweltgifte, Umweltbelastungen oder Nahrungsmittel ausgelöst oder verstärkt. Wir helfen Ihnen dabei, schädliche Einflüsse zu erkennen und zeigen Ihnen, was man dagegen tun kann:

  • Wohn-/Arbeitsumfelduntersuchungen

  • Lärmvermeidungsstrategien

  • Allergieberatung

  • Beeinflussung durch elektromagnetische Felder

Studien und Forschung

Arbeitnehmer werden immer neuen arbeitsbedingten Gefahren ausgesetzt sein. Deshalb erforschen wir in Zusammenarbeit mit dem Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Universität Erlangen-Nürnberg Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Erkrankungen, um deren Ursachen zu ergründen und Wege zur Prävention, Diagnose und Behandlung zu finden.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

  • Hautbelastungen im Arbeitsprozess

  • Langzeitschäden Quecksilber

  • Schwefelkohlenstoff und Kardiotoxizität

  • Lösemittelschäden

  • Herzschrittmacher am Arbeitsplatz